21.10.2020 16:49 |

Kräftiges Plus möglich

Erfolg für unsere Bauern bei neuem EU-Agrarbudget

Mit Erleichterung reagierten die heimischen Bauern auf die Einigung der Landwirtschaftsminister auf das EU-Agrarbudget der Jahre 2023 bis 2027: Statt befürchteter Einschnitte könnte für Österreich sogar ein Plus von etwa 35 Millionen Euro herauskommen, weil verstärkt Öko-Maßnahmen angerechnet werden.

Kernpunkt ist, dass auch die Flächenprämien („erste Säule“) künftig nur dann in voller Höhe ausgezahlt werden, wenn der Landwirt mindestens zu 20 Prozent diverse Öko-Regelungen nachweisen kann. Darauf lassen sich Maßnahmen aus den Sonder-Fördertöpfen für ländliche Entwicklung bzw. aus Umweltprogrammen („zweite Säule“) anrechnen, sodass Österreichs Bauern zumindest die maximal dafür zustehenden 677,6 Millionen Euro Flächenprämien pro Jahr abholen dürften.

Köstinger: „Bin froh, dass es hier zu einem Umdenken gekommen ist“
„Ich bin froh, dass es hier zu einem Umdenken gekommen ist“, so Agrarministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Dazu kommt, dass gewisse Kürzungen in der zweiten Säule durch Geld aus dem EU-Wiederaufbaufonds kompensiert werden, sodass die Höfe unterm Strich nicht weniger bekommen.

Allerdings ist das Budget nicht fix, weil noch mit EU-Kommission sowie Parlament verhandelt werden muss. Immerhin geht es bis 2027 um 387 Milliarden Euro. Das ist fast ein Drittel des EU-Haushaltes.

Christian Ebeert,Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol