15.10.2020 09:00 |

Blicke nach Moskau:

Virus bremst Lok schon wieder ab

Im Play-off zur Champions League hat Salzburg von vielen Corona-Fällen bei Maccabi Tel Aviv profitiert. Nun droht sich das Virus auch vorm ersten Königsklassen-Match bei Gegner Lok Moskau auszubreiten.

Am Mittwoch wird’s für die Bullen in der zweiten Königsklassen-Saison endlich ernst: Mit Lok Moskau gastiert der Zweite der abgelaufenen russischen Premier Liga in Salzburg. Wie im Play-off gegen Israels Meister Maccabi Tel Aviv breitet sich just zum ungünstigsten Zeitpunkt Corona bei Salzburgs Gegner aus.

Bereits im Mai ist Moskaus Lok mit mehreren Fällen – Ex-Schalker Farfan war der erste Covid-Kicker in Russland – abgebremst worden. Derzeit befinden sich mit Linksverteidiger Maciej Rybus und Flügelstürmer François Kamano zwei Stammspieler nach positiven Tests in Quarantäne.

Nachdem sich Guineas Kamano, der vor Jahren im Bullen-Visier war und sich im Nationalteam wie Ex-Bulle und Liverpool-Ass Naby Keita angesteckt hatte, erst am Sonntag in Isolation begeben hat, scheint für ihn der Salzburg-Trip ausgeschlossen. Lok-Coach Nikolic kann mit Neuzugang Ze Luis (Ex-Porto), den Russland-Teamkickern Smolov, Miranchuk und Co. aber noch etliche Offensiv-Waffen zücken.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol