07.10.2020 13:59 |

Fußball

Sensation: Taboga gibt Comeback beim SK Strobl

Er löste 2013 mit seiner Selbstanzeige den größten Wettskandal in der heimischen Fußball-Geschichte aus: Der damalige Grödig-Profi Dominique Taboga. Sieben Jahre später kehrt er mit fast 38 noch einmal auf den Fußball-Platz zurück. In seiner neuen Heimat Strobl verstärkt er den Klub aus der 1. Landesliga. „Es dauert aber noch ein paar Wochen, bis ich matchfit bin.“

Sein letztes Spiel bestritt Dominque Taboga im November 2013 gegen Rapid Wien. Nach seiner Selbstanzeige wegen Wettmanipulation war seine Profikarriere aber vorbei. Später wurde er zu drei Jahren teilbedingter Haft verurteilt, die er großteils mit Fußfessel abbüßen konnte.

Seine ÖFB-Sperre auf Spielerebene ist im Dezember 2018 ausgelaufen. Er selbst hat dann nicht mehr mit einem Fußball-Engagement gerechnet. Nun ist er aber mit seiner Lebensgefährtin nach Strobl am Wolfgangsee übersiedelt. „Und dort hat mich der Verein gefragt, ob ich nicht helfen will.“ Was Taboga machen wird: Er trainiert bereits mit. „Aber bis ich matchfit bin, wird es noch ein paar Wochen dauern“, sagt der knapp 38-Jährige.

Vom SK Strobl hat man keine Bedenken, ganz im Gegenteil: „Was geschehen ist, lässt sich nicht mehr ändern. Wir sind jedenfalls der Meinung, dass jeder Mensch eine zweite Chance verdient“, heißt es in einem Klubs-Statement.

Mehr lesen Sie in der Donnerstags-„Salzburg“-Krone.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol