02.10.2020 06:00 |

Lehrlingsoffensive

Keine Antwort auf Brief: SPÖ-Bürgermeister empört

Ende August haben 21 rote Bürgermeister einen offenen Brief an die Regierung verfasst. Darin schlugen sie eine Lehrlingsoffensive des öffentlichen Bereichs vor, weil heuer aufgrund der Corona-Pandemie viele Plätze fehlen. „Niemand hat es der Mühe wert gefunden, uns zu antworten“, klagen nun die empörten Ortschefs.

„Der Bundeskanzler und sein gesamtes Regierungsteam sollten einmal eine Pressekonferenz auslassen und dafür ihre zugestellten Mails beantworten. So geht man nicht mit jungen Menschen um, die gerade in eine Perspektivlosigkeit gedrängt werden“, so Andreas Kollross, Bürgermeister in Trumau (NÖ).

Zitat Icon

Wir haben den Brief an das gesamte Regierungsteam geschickt, aber niemand hat geantwortet.

Andreas Kollross (SPÖ), Bürgermeister Trumau

Die Gemeinden hätten genug Möglichkeiten und Berufsfelder, um Lehrlinge auszubilden, so Kollross. Es fehle nur das Geld. Das Angebot an die türkis-grüne Regierung, das die SPÖ nun erneuert, lautet: Die Gemeinden bilden junge Menschen aus, der Bund übernimmt die Finanzierung. Kollross: „Wenn wir nicht wollen, dass wir eine verlorene Generation schaffen, dann muss jetzt gehandelt werden.“

Dois Vettermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol