01.10.2020 07:00 |

Austria verpokert?

Violetter Super-GAU droht: Kein Aydin & kein Geld!

Wirbel um den China-Transfer von Austria Klagenfurts Star Okan Aydin! Denn die Klubführung dürfte sich verpokert haben: Diese hat den laufenden Vertrag mit dem Topscorer der vergangenen Zweitliga-Saison – warum auch immer – aufgelöst! Das Problem dabei: Der Wechsel zum chinesischen Zweitligisten Jiangxi Liansheng droht nun zu platzen! Aydin-Manager Laurent Burkart bestätigt: „Für jeden anderen Klub ist Okan nun ablösefrei zu haben!“

Vor drei Wochen hatte Austria Klagenfurt den Wechsel von Aydin zum chinesischen Zweitligisten Jiangxi Liansheng als fix verkündet. . .

. . . als noch lange nichts fix war! Und jetzt? Droht gar alles zu platzen! Denn der 26-Jährige weilt immer noch in Deutschland. „Ich habe nur wenig Hoffnung. Wir kennen den Klub zu wenig, haben kein Visum, reden nur über Vermittler. Das Risiko für einen Wechsel ist – trotz des finanziell verlockenden Angebots – viel zu groß“, erklärt sein Manager Laurent Burkart (B360 Sports Agency).

Gut, dann kehrt der Topscorer also zurück, hilft der Austria im Titelkampf?

So einfach geht’s nicht! Denn die „violette“ Klubführung hat den Vertrag mit Aydin (der noch zwei Jahre gelaufen wäre!) aufgelöst! „Wir waren darüber selbst überrascht. Er ist jetzt also für jeden anderen Klub ablösefrei. Wir sind schon in Gesprächen“, sagt Burkart, bei dem sich sogar schon Rapid Wien vor Monaten über Aydin erkundigt haben soll.

Somit droht der Austria folgender Super-GAU: Die von den Chinesen auf einem Treuhandkonto geparkten, kolportierten 280.000 € Ablöse finden nie nach Klagenfurt. Und die Austria hat seinen Star verloren – der nur unter weit besseren finanziellen Konditionen zurückkehrt. Burkart: „Die 1. Liga ist sein eigentliches Ziel. In Klagenfurt hat er sich zwar superwohl gefühlt, eine Rückkehr ist unter diesen jetzigen Umständen aber eher unwahrscheinlich.“

Claudio Trevisan
Claudio Trevisan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol