29.09.2020 10:05 |

Sperrstunden-Chaos

Grenzfälle: Wo Salzburgs Gäste jetzt weiterfeiern

Weil die Corona-Zahlen zu stark ansteigen, ist seit Freitag in Salzburgs Lokalen schon um 22 Uhr Schluss. Wer länger feiern will, muss in Grenzgebieten nur das Lokal - oder sogar auch nur den Tisch - wechseln.

Die Gamskogelhütte am Katschberg wird in der Corona-Krise zum skurrilen Grenzfall. Mitten durch die Hütte verläuft die Landesgrenze Salzburg-Kärnten. Von der neuen Sperrstundenregelung ist Wirt Peter Aschbacher somit nur zur Hälfte betroffen: „Wir haben das Glück, dass unsere Gäste um 22 Uhr den Tisch wechseln und auf Kärntner Seite bis 1 Uhr weiterfeiern können.“

Zitat Icon

Wir haben das Glück, dass unsere Gäste um 22 Uhr den Tisch wechseln und auf Kärntner Seite bis 1 Uhr weiterfeiern können.

Wirt Peter Aschbacher

Hinter der Landesgrenze liegt auch die höchste Brauerei des Landes, das „Stamperl“. „Es ist eine besondere Situation, dass wir noch offen bleiben dürfen, während der Lungauer Nachbar schon zuhat“, wundert sich Wirt Christoph Hofmayr.

„Eine wirtschaftliche Katastrophe“
Salzburgs Gastronomen ärgern sich über den Grenz-Wettbewerb. „Meine Gäste gehen um 22 Uhr über die Salzach nach Bayern und feiern dort weiter“, bemerkt Thomas Wurdinger von der „Galerie“ in Oberndorf. Auch Hochzeitsfeiern mussten abgesagt werden. „Wieder eine Verordnung, ohne davor nachzudenken“, so Wurdinger. Ähnliche Situation in St. Gilgen: „Eine wirtschaftliche Katastrophe. Einige Gäste überlegen jetzt nach Mondsee auszuweichen“, so Predrag Vujic vom „Brunetti“.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol