Taucher heben Wrack

Bei Seereinigung auf gesunkenes Segelboot gestoßen

Bei der jährlichen Seereinigungsaktion sind Taucher am Attersee auf ein gesunkenes Segelboot gestoßen. Jetzt wurde es an die Oberfläche zurückgeholt.

Die diesjährige Seereinigungsaktion am Attersee war weder für die Bundesforste als Seenbewirtschafter noch für die rund 20 Taucherinnen und Taucher der Feuerwehr in der Region eine alltägliche Aktion. Trotz widriger Wetterbedingungen - Wind und Temperaturen um die sechs Grad machten den freiwilligen Helfern zu schaffen - gelang es, ein rund sechs Tonnen schweres Segelboot im Gemeindegebiet von Weyregg vom Grund des Sees an die Oberfläche zu hieven.

Bergung mit Ballons
Die Taucher haben dafür unter Wasser drei große mit Luft gefüllte Hebeballons angebracht und es langsam aus etwa 13 Metern Tiefe nach oben treiben lassen. Die große Herausforderung: Der Rumpf des Bootes hatte sich durch die Wasserströmung bereits in den Seegrund eingegraben. Außerdem hatte eingedrungener Schlamm das Gewicht des Bootes noch einmal erhöht!

Nach erfolgreicher Bergung wurde das Schiff in Richtung Ufer geschleppt, von wo es nun in den nächsten Tagen aus dem Wasser gehoben wird. Die fachgerechte Entsorgung organisieren die Bundesforste.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol