26.09.2020 14:58 |

In Stadt und Land

119 Raser von der Polizei abgestraft

Bei einer Schwerpunktkontrolle gingen den Salzburger Polizeistreifen am Freitag 119 Raser ins Netz. Mit 103 Stundenkilometer zischte etwa ein Autolenker durchs Halleiner Ortsgebiet. Er muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

Schneller als die Polizei erlaubt: Von insgesamt 1500 kontrollierten Lenkern haben sich am Freitagmorgen 119 nicht an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Besonders negativ aufgefallen ist ein Raser im Ortsgebiet von Hallein: Der Lenker fuhr anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer mehr als doppelt so schnell, nämlich 103 km/h. Den Führerschein ist er damit wohl los.

Auch auf der Münchner Bundesstraße in der Stadt Salzburg  wurden drei Lenker von der Laserpistole ausgebremst. Sie hatten mehr als 90 km/h bei erlaubtem Tempo 50 am Tacho. Elf Lenker wurden mit Überschreitungen um mehr als 30 km/h registriert. Alle werden angezeigt.

Unbelehrbar war ein Autolenker, der in der Karolingerstraße in der Stadt Salzburg gestoppt wurde. Der 29-Jährige aus dem Bezirk Braunau hatte mit seinem Handy hantiert und war nicht angeschnallt. Außerdem besitzt der Mann keinen Führerschein und gab zu, schon mehrmals beim Lenken ohne Schein erwischt worden zu sein. Er wird ebenfalls angezeigt.

Auf der Wolfgangsee Straße (B158) überholte ein Pkw-Fahrer in einer Kurve einen Sattelzug und ein Auto und überfuhr dabei die Sperrlinie. Im Ortsgebiet von Guggenthal fuhr der Lenker, ein 83-jähriger Flachgauer, mit 92 km/h und anschließend bei erlaubten 80 km/h mit 114 km/h die Landesstraße entlang. Auch er wird mehrfach angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol