25.09.2020 23:26 |

Ärger bei French Open

Altstar wegen dubiosem Corona-Test disqualifiziert

Der spanische Tennis-Profi Fernando Verdasco darf wegen eines positiven Coronavirus-Tests nicht bei den French Open starten und hat die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers in Paris heftig kritisiert! Er sei „absolut frustriert“, schrieb der ehemalige Top-Ten-Spieler am Freitagabend in den sozialen Netzwerken.

Im August sei er positiv auf Covid-19 getestet worden, habe aber keine Symptome gehabt. Er habe sich in Quarantäne begeben und sei danach zweimal negativ getestet worden. Nun sei er vor der am Sonntag beginnenden Sandplatz-Veranstaltung einmal positiv getestet worden, woraufhin die Organisatoren ihn disqualifiziert hätten.

Weitere Tests, denen er sich eigenständig zusätzlich unterzogen habe, seien allesamt negativ gewesen, schrieb der 36-Jährige in seiner Stellungnahme.

Die French-Open-Veranstalter hätten ihm jedoch weitere Tests verweigert, sagte der nunmehrige Weltranglisten-58. und äußerte seine „völlige Frustration und Verachtung“. Ihm sei „das Recht genommen worden, an diesem wichtigen Event teilzunehmen“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten