2. Liga

Klagenfurt nur 1:1 in Dornbirn - Wacker mit 0:0

Titelfavorit Austria Klagenfurt ist am Freitagabend in der 2. Fußball-Liga beim FC Dornbirn über ein 1:1 nicht hinausgekommen. Die Kärntner halten nach der 2. Runde genauso wie die Vorarlberger und auch Tabellenführer Wacker Innsbruck bei vier Punkten. Die Tiroler patzten nach dem Auftaktsieg ebenfalls, bei der Heimpremiere von Daniel Bierofka gab es im Tivoli Stadion Tirol ein 0:0 gegen den FAC.

Eine Punkteteilung brachte auch das Duell von Aufsteiger Rapid II mit den Juniors Oberösterreich, das 1:1 endete. Mit Rapids Adrian Hajdari (74./Rot) sowie auf der anderen Seite Sebastian Wimmer (79.) und Jan Boller (86./jeweils Gelb-Rot) wurden drei Akteure ausgeschlossen. Kapfenberg gab die „Rote Laterne“ mit einem deutlichen 3:0-Auswärtssieg bei Vorwärts Steyr, bei dem Paul Mensah doppelt traf, ab. Daneben durfte auch der GAK über den ersten Saisonsieg jubeln. Die Grazer setzten sich ebenfalls in der Fremde bei den Young Violets Austria Wien mit 4:2 durch.

Klagenfurter Chancenplus
Die Klagenfurter erarbeiteten sich auf der Birkenwiese ein deutliches Chancenplus, belohnten sich allerdings erst kurz nach dem Seitenwechsel. Nach Hereingabe von Oliver Markoutz drückte Patrick Greil (54.) den Ball aus vier Metern über die Linie. Da die Gäste die Vorentscheidung ausließen, blieb es spannend, und die vergebenen Chancen rächten sich noch. Eine Hereingabe von Egzon Shabani beförderten die Klagenfurter selbst unglücklich ins eigene Tor (85.). Die Schlussoffensive brachte nichts mehr ein, Dornbirn stand dabei bei der ein oder anderen Aktion das nötige Glück zur Seite.

Kaum Topchancen für Innsbruck
Das Spielgeschehen dominierten auch die Tiroler gegen den FAC, Topchancen fanden sie allerdings nur selten vor. Die Wiener waren fast nur darauf bedacht, hinten dicht zu machen. Nach einem Torraub-Foul von Wacker-Kapitän Lukas Hupfauf an Marco Sahanek samt gerechtfertigtem Ausschluss (83.) wäre ihnen aber fast noch der glückliche Siegestreffer geglückt.

Marco Knaller ließ sich beim in dieser Aktion verhängten Freistoß von Sahanek aus 17 Metern aber nicht überraschen. In der 96. Minute ließ Darijo Grujcic noch auf der anderen Seite einen Matchball aus. Dem FAC fehlten zwei Spieler, die am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Bierofka setzte auf genau jene Startformation, die vergangene Woche in Kapfenberg mit 3:0 triumphiert hatte.

Durch die beiden Ausrutscher von Klagenfurt und Innsbruck hatte der SV Lafnitz in der Folge die Möglichkeit, die Tabellenspitze mit einem Heimerfolg gegen Amstetten zu übernehmen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten