17.09.2020 11:35 |

Veranstalter reagiert

Nächster Wien-Marathon erst am 12. September 2021

Der nächste Vienna City Marathon findet nicht, wie ursprünglich geplant, im kommenden April statt, sondern wurde vom Veranstalter auf den 12. September 2021 verlegt. „Noch immer ist die Welt durch die Covid-19-Pandemie im Umbruch und ständigen Veränderungen ausgesetzt. Dies betrifft auch die die Rahmenbedingungen für Veranstaltungen“, begründete der Vienna City Marathon diese Entscheidung.

Im Einklang mit Gesundheitsexperten und den Verantwortlichen in der Stadt Wien sei der Veranstalter überzeugt, mit diesem Termin eine verbesserte Covid-19 Gesamtsituation vorzufinden und einen großen Marathon in Wien veranstalten zu können. Auf der VCM-Homepage heißt es: „Wir wollen ein Event durchführen, das ein mitreißendes Erlebnis bietet und die Teilnehmer und Zuschauer begeistert, wie wir es aus 2019 und den Jahren davor kennen. Die Verlegung in die zweite Jahreshälfte 2021 ist die ehrlichere Antwort auf die schwierige Situation und bringt mehr Verlässlichkeit und Planungssicherheit für alle Beteiligten.“

VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad konkretisiert: „Unser Ziel ist es, den Vienna City Marathon sicher und stimmungsvoll zu veranstalten. Wir können aber nicht unter unbekannten und wechselnden Voraussetzungen die aufwändige Konzeptions- und Vorbereitungsarbeit für den Marathon leisten. Wir wollen Laufevents durchführen und werden das entsprechend der jeweils aktuellen Regeln auch machen. Für die Großveranstaltung Vienna City Marathon ist die Verlegung in den September aber der realistischere Weg.“

Mit Einführung der Corona-Ampel in Österreich sei die Planbarkeit von Veranstaltungen noch schwieriger geworden. Die Verschiebung bringt ein höheres Maß an Sicherheit, was für die sportlichen und organisatorischen Vorbereitung unerlässlich sei, heißt es.

„Als Bürgermeister freut es mich, dass der Vienna City Marathon 2021 auf attraktive und gewohnte Weise stattfinden soll. Die Veranstaltung mobilisiert Wien und die Wiener Bevölkerung. Als touristischer Magnet mit starken wirtschaftlichen Effekten ist das Event über den Sport und die Gesundheitsförderung hinaus von hoher Bedeutung. Klar ist, dass aufgrund der Covid-19 Pandemie Veranstaltungen wie der Vienna City Marathon große Herausforderungen zu meistern haben. Im Licht der Covid-19 Pandemie bietet die Austragung im September 2021 jedoch eine klare Perspektive. Wir hoffen, dass der Marathon an diesem neuen Termin durchgeführt werden kann. Auf der bekannten Strecke, die an zahlreichen Highlights Wiens vorbeiführt“, sagt Bürgermeister Michael Ludwig.

Als Arzt und Läufer kann ich diese Terminisierung nur begrüßen
Laut Auskunft vieler Experten bestehen im September 2021 weitaus bessere Chancen für die Rückkehr von Großevents. „Als Arzt und Läufer kann ich diese Terminisierung nur begrüßen“, erklärt Dr. Christoph Wenisch. Der Leiter der Covid-19 Station an der Klinik Favoriten im Wiener Gesundheitsverbund hat selbst zehnmal erfolgreich am Vienna City Marathon teilgenommen. „Herbst und Winter werden für viele Menschen und Systeme belastend. Die Zahl der Erkältungskrankheiten und Infektionen steigt generell an. Im Umgang mit Covid-19 ist vorerst nicht mit spürbaren Lockerungen zu rechnen. Eine Impfung wird zwar Entspannung bringen, aber sie kann nicht alle Probleme auf einen Schlag lösen. Die Wahrscheinlichkeit für eine entsprechende Durchimpfungsrate und die erleichterte Durchführung von Großveranstaltungen liegt im September deutlich höher als im April. Daher ist die Verlegung des Vienna City Marathon absolut vernünftig.“

Auch der London Marathon hat unter den gleichen Vorzeichen bereits eine Terminverlegung vom April in den Herbst 2021 bekannt gegeben.

Die Terminfindung für den Vienna City Marathon erfolgt üblicherweise langfristig für mehrere Jahre im Voraus. „Es wäre nicht machbar gewesen, die nächsten Monate abzuwarten und zu hoffen - und im Frühjahr 2021 dann aus der Not heraus einen Marathontermin für den Herbst des gleichen Jahres zu finden. Der neue Termin benötigte die Abstimmung mit der Stadt Wien, der Polizei, öffentlichen Stellen und anderen Eventveranstaltern, um die Laufstrecke durch die ganze Stadt und das Zielgelände im Bereich Ringstraße / Rathausplatz für die Laufbewerbe und für die Aufbauarbeiten verfügbar zu halten“, sagt Gerhard Wehr, Geschäftsführer und Organisationschef des VCM.

Olaf Brockmann

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten