15.09.2020 19:13 |

IOC beschwichtigt

Kein Ausschluss des Iran von Olympischen Spielen

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) strebt keinen Ausschluss des Iran von den Olympischen Spielen als Konsequenz aus der Hinrichtung des Ringers Navid Afkari an! „Der Ausschluss eines NOKs von den Olympischen Spielen würde die Athleten dieses Landes bestrafen, nur weil sie unter einem bestimmten politischen oder rechtlichen System leben“, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag.

Dies gelte umso mehr, als dass das iranische Nationale Olympische Komitee (NOK) die Bemühungen des IOC um eine Lösung des Falls Afkari unterstützt habe. Trotz weltweiter Proteste war der 27-jährige Sportler am Samstag hingerichtet worden.

Er hatte nach Angaben der iranischen Justiz bei einer Demonstration 2018 einen Sicherheitsbeamten getötet. Afkari selbst, seine Familie und Menschenrechtsorganisationen führten an, ein Geständnis sei nur durch Folter erzwungen worden. Der Iran hatte jede Kritik zurückgewiesen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol