Ulm feiert

Zulechner-Team Aue blamiert sich im DFB-Pokal

Der deutsche Fußball-Regionalligist SSV Ulm hat im DFB-Pokal für eine Überraschung gesorgt und den Zweitligisten Erzgebirge Aue in der ersten Runde eliminiert. Gegen das Team von ÖFB-Legionär Philipp Zulechner gewannen die Ulmer am Samstag vor rund 400 Zuschauern 2:0.

Zulechner hätte die Sachsen in der 29. Minute in Führung bringen können, der ehemalige Austria- und Sturm-Graz-Akteur sowie einstige ÖFB-Teamspieler scheiterte aber frei vor dem Ulmer Tor. Im Anschluss fanden die Gäste kaum noch Lösungen gegen den Regionalligisten.

Mit Zittern weiter kamen Bundesligist Union Berlin und Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf. Die Berliner setzten sich mit Kapitän Christopher Trimmel erst nach einem Treffer in der 118. Minute gegen Zweitligist Karlsruhe 1:0 durch. Mit dem gleichen Ergebnis gewann die Fortuna beim FC Ingolstadt aus der 3. Liga.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.