Neuer Spitzname

Messis erstes Gespräch mit dem „Wachtmeister“

Er ist wieder zurück. Dieser Satz gilt nicht nur für Barca-Superstar Lionel Messi, sondern auch für seinen Trainer, Ronald Koeman, der von 1989 bis 1995 bei Barcelona spielte. Und er hat aufgrund seines strengen Auftritts einen neuen Spitznamen: Er ist „der Wachtmeister“. Schon in seinem ersten Gespräch mit Messi seit dessen Rückkehr äußerte sich seine Dominanz klar und deutlich. 

Wie die spanische Tageszeitung „Marca“ berichtet, ist es in Barcelona vorbei mit den sprichwörtlichen kurzen Trainings. Koeman hob die medial kolportierte Dauer einer Trainingseinheit von 60 auf 90 Minuten und auch die Übungen sind um einiges intensiver, womit sich Koeman auch schon einen neuen Spitznamen einhandelte: Er ist der „Wachtmeister“.

Auch die Disziplin soll sich bei Barcelona ändern: Die Fußballer müssen eine Stunde vor dem Training im Trainingszentrum sein und sie müssen auch pünktlich am Feld erscheinen.

Das gilt auch für Leo Messi: Der Argentinier absolvierte bereits sein erstes Training, seitdem er seinen Willen geäußert hatte, Barcelona zu verlassen. Er blieb, wahrscheinlich vor allem aus familiären Gründen. Nun muss er vieles aufholen. Die ersten Trainings ließ er aus, er muss jetzt viel an seiner Fitness arbeiten.

Treffen mit Koeman am Montag
Am Montag traf Koeman den sechsfachen Weltfußballer. Laut der katalanischen Tageszeitung „El Mundo Deportivo“ lief das Treffen sehr freundlich ab. Koeman soll dem 33-Jährigen gesagt haben, dass er sehr glücklich ist, Messi zurückzuhaben. Er warnte ihn aber auch: Er will nur Spieler, die alles für Barca geben. Messi versprach ihm das und dass er zu seiner alten Form zurückkehren wird.

Dazu müssen er und die Kollegen also ab jetzt viel mehr trainieren. Bei Barca war man angeblich an 40-50-Minuten-Trainings gewöhnt,wie der Brasilianer Malcolm vor kurzem verriet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.