Deswegen verletzt?

Brasilien-Ass: „40-50-Minuten-Trainings bei Barca“

Der Mittelfeld-Star von Zenit, der Brasilianer Malcolm, kritisierte die Trainingseinheiten bei seinem Ex-Klub FC Barcelona in einem Interview mit dem spanischen Radiosender Cadena SER.

Der 23-Jährige kam im Sommer 2018 von Girondins Bordeaux, konnte sich aber bei den Katalanen nicht durchsetzen. Der damalige Cheftrainer Ernesto Valverde ließ ihn kaum spielen und so verließ Malcolm im August 2019 Barcelona.

Er heuerte in Russland an, bei Zenit, verletzte sich aber nach zwei Spielen und konnte erst im Februar wieder in die Mannschaft zurückkehren. Er denkt, dass auch der Trainingsstil von Barcelona etwas zu seiner Verletzung beitrug. „Bei Zenit haben wir zweimal am Tag Training. Und zwar viel mehr als in Barcelona, deswegen habe ich mich auch verletzt. Bei Barca hatte ich mich an die 40-50-Minuten Trainings gewöhnt.“

Barcelonas Ex-Trainer Valverde geriet nicht zum ersten Mal wegen des Fitness seiner Spieler in Kritik.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten