Nach Fahrerflucht

Opfer lieferten Polizei Verdächtigen „frei Haus“

Wenn die Braunauer Polizei künftig nicht weiter weiß, dann kann sie ja jene Familie um Hilfe fragen, die nun einen verdächtigen Fahrerflüchtigen „frei Haus“ geliefert haben. Denn die Opfer, deren Haus beschädigt worden war, forschte über Soziale Medien den Täter aus.

Am 30. August 2020 gegen 2.40 Uhr kollidierte ein vorerst unbekannter Fahrzeuglenker in der Gemeinde Haigermoos, im Bezirk Braunau am Inn mit dem gemauerten Sockel eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes und fuhr anschließend ohne jegliche Maßnahmen zu setzen davon. Durch den heftigen Anprall wurde der gemauerte Sockel des alten Holzstadels gänzlich durchbrochen.

Video zugespielt
Die geschädigte Familie verbreitete den Vorfall auf sozialen Netzwerken, worauf ihnen ein gepostetes Video zugespielt wurde, auf welchem das gesuchte beschädigte Fahrzeug zu erkennen war. Die Familie meldete dies der Polizei Braunau, die den 24-jährigen Unfalllenker aus Salzburg ausforschen konnte.

Sekundenschlaf und Panik
Der Lenker gab an, den Unfall wegen Sekundenschlaf verursacht zu haben und dann aus Angst und Panik, weiter gefahren zu sein. Er wird wegen mehreren Übertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)