Gmundener folgt Welser

Oberösterreicher ist neuer Rektor der Anima in Rom

Was für ein Karrieresprung für den gebürtigen Gmundener Michael Max (49), der seit 1. September nun seine Zelte in Rom aufschlägt. Der Priester ist nämlich neuer Rektor des päpstlichen Instituts Santa Maria dell’Anima. Er ist somit das neue Oberhaupt in der Kirche der Deutsch sprechenden Katholiken in Rom.

„Auch wenn mir der Weggang aus Salzburg ehrlicherweise nicht leicht fällt, so ist der Ruf an die Anima doch auch ein Stück Heimkehr für mich“, freut sich der gebürtige Gmundener auf seine neue Aufgabe in Rom. Seit 2016 war der Priester der Rektor des Salzburger Bildungshauses St. Virgil.

Bereits zu Studienzeiten in Rom
Doch bereits während seiner Studienzeit lebte Max zwischen 2003 und 2005 in Rom und war in dieser Zeit auch Vizerektor des prächtigen Hauses. Mit 1. September trat der 49-Jährige in der italienischen Hauptstadt nun sein Amt als Rektor des päpstlichen Instituts Santa Maria dell’Anima an – eine prestigeträchtige Tätigkeit mit vielen Netzwerken in die katholische Kirche. Dass Max seit Jahren sehr gut Italienisch spricht, kommt ihm natürlich sehr entgegen.

Verantwortlich für Pfarr- & Pilgerseelsorge
Neben der Pfarr- und Pilgerseelsorge wird sich der Oberösterreicher vor allem mit der Führung des Priesterkollegs auseinandersetzen. Hochzeiten, Begräbnisse, Taufen und sämtliche kirchliche Feiern stehen aber weiterhin am Tagesplan des 49-Jährigen.

Deutschsprachige Weltkirchen in oö. Hand
Interessantes Detail am Rande: Michael Max übernahm sein Amt von dem Welser Franz Xaver Brandmayr (63), der seit 2008 in Rom weilte. Das deutschsprachige Zentrum der Weltkirche bleibt also fest in oberösterreichischer Hand.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.