Er ist ablösefrei

Wechselt Austrias Top-Talent zu Liga-Konkurrent?

Der Vertrag von Edelzangler Dominik Prokop bei der Austria ist mit Saisonende ausgelaufen. Nun angelt ausgerechnet Liga-Konkurrent Admira nach dem 23-jährigen Offensiv-Allrounder mit ganz viel Talent. Hier ein Kommentar von Hannes Steiner.

Die Suche nach einem dringend notwendigen Kreativspieler beschäftigt Admiras Sportdirektor Franz Wohlfahrt täglich, wenn er in der Früh in sein Büro kommt. Auf dem Schreibtisch stapeln sich Profile aus aller Herren Länder. „Angeboten wird genug. Jene ,Zehner’, die uns mit Sicherheit weiterhelfen, können wir uns aber nicht leisten. Da ist Sorgfalt und Geduld gefragt.“

Einer, der ablösefrei auf dem Markt ist, könnte Wohlfahrts Interesse wecken. Auch weil er in gemeinsamen Austria-Zeiten aufzeigte: Dominik Prokop bestritt, obwohl er erst 23 Jahre alt ist, 110 Pflichtspiele für die Veilchen, verschwand letzt Saison jedoch völlig von der Bildfläche. Warum auch immer. Die Austria dachte jedenfalls nicht einmal daran, den auslaufenden Vertrag zu verlängern. Ein Neustart in der Südstadt? Wohlfahrt: „Er hat jedenfalls bewiesen, dass er es kann . . .“

Eine Knaller-Rückkehr
Dass dem Sportdirektor und 59-fachen ÖFB-Teamkeeper die Torhüter besonders am Herzen liegen, belegt sein jüngster Coup: Niemand geringer als Wolfgang Knaller, seines Zeichens Admiras Jahrhundert-Keeper, wurde gestern als Leiter der Tormann-Ausbildung in der Südstadt engagiert. „Jeder Torhüter, von der U10 aufwärts bis zu den Juniors, soll einen eigens auf ihn zugeschnittenen Plan bekommen“, so Wohlfahrt, „der Wolfi ist der Beste, den man für diesen Job bekommen kann.“

16 Jahre nach seinem Abschied kehrt Knaller somit zur Admira zurück, bleibt daneben weiter Tormanntrainer von Zweitligist Amstetten. Auch bei Rapid rückt eine grün-weiße Legende in den Vordergrund: Steffen Hofmann, an sich Talente-Manager in Hütteldorf, wird zumindest interimistisch Rapid II trainieren. Der bisherige Coach Zeljko Radovic bat überraschend um Auflösung seines Vertrages - und das zehn Tage vor Meisterschaftsstart in Liga zwei.

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.