01.09.2020 08:28 |

Mehrere Verletzte

Ministerpräsident in schweren Unfall verwickelt

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist am Montagabend in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt worden. Auf dem Heimweg nach Stuttgart geriet das Auto des grünen Politikers ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Es gab mehrere Verletzte, Kretschmann blieb unversehrt.

Nach Auskunft eines Regierungssprechers war der Wagen des Ministerpräsidenten auf der Autobahn 81 auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten, gegen die Leitplanke geprallt und dann auf der Standspur zum Stehen gekommen. Allerdings wurden zwei Insassen eines anderen Autos schwer verletzt.

Pkw rutschte in Begleitfahrzeug
Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, war ihr Wagen kurz darauf an der gleichen Stelle zwischen Möckmühl und Boxberg ins Schleudern geraten und in ein Begleitfahrzeug aus Kretschmanns Kolonne gerutscht. Kretschmann wurde laut seinem Sprecher anschließend mit einem Ersatzfahrzeug nach Stuttgart gebracht. Er hatte den Tag über diverse Termine in der Region Heilbronn absolviert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.