Bei Suben erwischt:

Lkw-Lenker saß mehr als 40 Stunden hinterm Steuer

Mehr als 40 Stunden saß ein türkischer Lkw-Lenker non-stop hinterm Steuer, als ihn Polizisten auf der A8 bei Suben kontrollierten und aus dem Verkehr zogen.

Am 28. August 2020 um 23 Uhr kontrollierte die Polizei einen 46-jährigen türkischen Staatsbürger, der sein Sattelzugfahrzeug samt Anhänger auf der Innkreis Autobahn A8 von Wels kommend Richtung Suben lenkte. Dabei konnten mehrere Übertretungen, unter anderem schwerwiegende Missachtungen der Lenkerruhezeiten und durchgehende Gesamtlenkzeiten von über 40 Stunden festgestellt werden.

6000 Kilometer in acht Tagen
Der 46-Jährige legte innerhalb von acht Tagen eine Fahrtstrecke von fast 6000 Kilometer zurück. Davon war bei über 1.000 Kilometer keine Fahrerkarte gesteckt. Der übermüdete Lkw-Lenker überschritt zudem am Vortag die Ruhezeiten, weshalb an Ort und Stelle die Weiterfahrt untersagt wurde. Der Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Schärding angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)