26.08.2020 18:33 |

Wieder Corona-Sorgen

Starker Zuwachs: 1367 Neuinfizierte in Italien

Italien, eines der von der Corona-Krise am schlimmsten getroffenen europäischen Länder, sieht sich erneut mit einer stark zunehmenden Zahl von Neuansteckungen konfrontiert. Die Gesundheitsbehörden sind in Sorge: Von Dienstag auf Mittwoch wurden 1367 Neuansteckungen gemeldet, nach 878 (plus 489) am Vortag. 13 Menschen starben in 24 Stunden, am Vortag waren es vier gewesen.

35.458 Menschen sind seit Ausbruch der Epidemie in Italien am 20. Februar mit oder am Coronavirus gestorben. Die Zahl der noch aktiven Fälle liegt bei 20.753, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten sank von 1058 auf 1055. In Heimquarantäne befinden sich derzeit 19.629 Menschen. Auf der Intensivstation befanden sich am Mittwoch 69 Patienten, am Vortag waren es 66. Offiziell von der Lungenkrankheit genesen sind 206.329 Menschen.

Kein Todesopfer in Lombardei
Im Zentrum des Corona-Ausbruchs in Italien, der Lombardei, gab es am Mittwoch zum zweiten Tag in Serie kein Todesopfer. Die Zahl der Gestorbenen blieb somit auf 16.857 stabil. 269 Neuinfizierte zählten die dortigen Behörden. Die Zahl der Covid-19-Erkrankten in den lombardischen Spitälern betrug 158, genau wie am Vortag. Auf Intensivstationen lagen in der Lombardei 17 Patienten.

Italiens Wuhan“ von Neuinfektionen bislang verschont
Die beschauliche Stadt Bergamo war am stärksten vom Coronavirus betroffen. Die Zahl der Toten war so hoch, dass der städtische Friedhof überfüllt war. Militär-Lkw mussten anrücken, um Särge zu den Krematorien anderer Regionen zu bringen. Als „Italiens Wuhan“ weltweit traurige Berühmtheit erlangt, meldete die Stadt jedoch seit Ausbruch der Epidemie am 20. Februar erstmals keine neuen Infektionen.

Impfstoff wird getestet
Ein in Italien entwickelter Impfstoff gegen das Coronavirus wird derzeit geprüft. 3000 Personen hatten sich als Freiwillige für den Test gemeldet, 90 wurden von den Ärzten ausgewählt. Die Produktion beginnt nach den Tests.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).