Dreh startet bald:

Staraufgebot bei „Horror Shorts“ von Bad Ischler

Großen Erfolg hatte der Bad Ischler Horrorfilmemacher Patrick Haischberger mit seinem Film „Rainy Seasons“, eine Stephen King-Verfilmung. Nun will er mit prominent besetzten Kurzfilmen für die durch die Krise gebeutelten Kinos in die Bresche springen. Die „Horror Shorts“ werden im Herbst zu sehen sein.

Für das Projekt, an dem alle ehrenamtlich teilnehmen, konnte Haischberger prominente Darsteller gewinnen: Martina Ebm von den „Vorstadtweibern“, „Kommissar Rex“-Star Alexander Pschill, Inge Maux („Braunschlag“), Ursula Strauss („Schnell ermittelt“) und Oliver Masucci, der zuletzt im Netflix-Superhit „Dark“ begeisterte.

Nächste Woche beginnen in Wien die Dreharbeiten, im Herbst sollen die „Horror Shorts“ dann vor den Filmen im Kino laufen: „Die Kinos haben gerade große Probleme, ich dachte, es wäre nett, wenn wir mit kurzen Filmen, in denen bekannte Schauspieler mitspielen, den Leuten einen Anreiz geben, wieder öfter ins Kino zu gehen.“ Der passende Hashtag dazu: #wiederkinofeeling.

Neben den „Horror Shorts“ hat Haischberger aber noch weitere Projekte am Laufen. Durch den Preisregen für „Rainy Season“ wurde auch der amerikanische Markt auf ihn aufmerksam, er schreibt gerade an einem Drehbuch für eine US-Firma. Doch auch der Heimat bleibt er erhalten, für einen österreichischen Thriller arbeitet er ebenfalls am Drehbuch: „Im Herbst suchen wir dafür um eine Förderung an.“

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.