17.08.2020 09:30 |

Auch Schaf gerissen

Bär plünderte mehrere Bienenstöcke im Gailtal

Da muss der Magen wohl schon ordentlich geknurrt haben. Um seinen Hunger zu stillen, stattete ein Braunbär am Wochenende gleich drei Imkern im Gailtal einen Besuch ab und plünderte deren Bienenstöcke. Auch ein Schaf fiel Meister Petz zum Opfer.

Eine süße Nacht dürfte Meister Petz von Freitag auf Samstag in der Gemeinde Hermagor verbracht haben: Von seinem Streifzug betroffen sind die drei Imker Valentin Brugger in Latschach sowie Stefan Simschitz und Josef Novak in Mellweg. Von ihren Bienen- bzw. Aufzuchtstöcken ist nach dem Besuch des Bären nicht mehr viel übrig. Doch der köstliche Kärntner Honig dürfte dem zotteligen Gesellen offenbar nicht genug gewesen sein: Auf einer Alm riss er auch ein Schaf.

Gesehen hat den Bären niemand. Deshalb ist auch nicht klar, ob es sich um dasselbe Tier handelt, das bereits seit Monaten im Gailtal unterwegs ist.

Hermann Sobe/Clara Steiner

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.