14.08.2020 17:56 |

Streit beigelegt

Wolff: Mercedes bereit für Concorde-Unterschrift

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat signalisiert, dass der Formel-1-Rennstall unter seiner Führung nun bereit ist, die neue Concorde-Vereinbarung zu unterzeichnen. „Ich habe in Silverstone meine Meinung geändert“, sagte der Wiener in einer Video-Pressekonferenz vor dem Spanien-Grand-Prix am Freitag. Ab kommendem Dienstag läuft die Frist, Deadline für die Unterschriften soll der 31. August sein.

In den vergangenen Wochen hatte Wolff stets betont, dass Mercedes mit dem Stand der Verhandlungen über den neuen Rahmenvertrag noch nicht zufrieden sei. Die neue Concorde-Vereinbarung wird ab 2021 an die Stelle des derzeit gültigen Vertrags treten und bis 2026 in Kraft sein.

In Montmelo verriet Wolff, dass er mit Formel-1-Boss Chase Carey am vergangenen Wochenende aber „sehr konstruktive“ Gespräche geführt habe. Dabei seien viele der Klarstellungen, die Mercedes erreichen wollte, diskutiert worden. „Ich denke, wir sind an einem Punkt angekommen, wo wir die Concorde-Vereinbarung unterschreiben und weitermachen können“, sagte er.

Glaube nicht, dass die Teams jemals wirklich einig sein können
Vollständigen Konsens kann es laut Wolff in der Formel 1 grundsätzlich nicht geben. „Ich glaube nicht, dass die Teams jemals wirklich einig sein können“, stellte er fest. „Jeder versucht, kleine Sondervereinbarungen herauszuschlagen. Aber es gibt eine Kultur der Schuldzuweisungen in den Medien, also haben wir beschlossen, mit (Formel-1-Rechtehalter; Anm.) Liberty weiterzumachen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)