13.08.2020 06:00 |

Umwelt-Allianz:

„Jahrhundert-Jedermann“ kämpft gegen Zubetonierung

Seit Jahrzehnten läuft die Hagelversicherung gegen den immer rasanteren Verlust der Heimat Sturm. Jetzt nimmt eine prominente Allianz neuerlich mit aller Kraft den Kampf gegen den Bodenfraß auf. Mit im Boot gegen das Zubetonieren: „Jahrhundert-Jedermann“ Tobias Moretti und Stardirigent Franz Welser-Möst.

„Corona hat gezeigt, wie krisenrelevant Lebensmittel sind. Wir müssen dringend handeln. Denn wir können von Beton nicht abbeißen“, versucht der Chef der Österreichischen Hagelversicherung (ÖHV), Dr. Kurt Weinberger, einmal mehr aufzurütteln. Felsenfeste Kernforderungen: den Bodenverbrauch auf 2,5 Hektar täglich zu beschränken, restriktivere Flächenwidmung, ein Bauverbot für fruchtbare Böden und Förderungen für die Revitalisierung leer stehender Gebäude!

„Legen unsere Lebensmittelversorgung in Schutt und Asche“
Die nackten Zahlen sind jedenfalls erschreckend. Allein in den vergangenen 20 Jahren wurden 150.000 Hektar Ackerflächen durch Verbauung zerstört. „Wir legen unsere Lebensmittelversorgung in Schutt und Asche“, wetterte Moretti, bekanntlich auch Biobauer. Zur Pressekonferenz am Mittwoch in Salzburg wollte der „Jedermann“ - wie er gestand - aus Groll gegen die Untätigkeit der Politik erst gar nicht kommen. Wegen Welser-Möst tat er es dann doch.

Der Stardirigent fand klare Worte: „Der Boden beschert uns unser tägliches Brot und nährt auch die Seele!“

Mark Perry und Verena Seebacher, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol