08.08.2020 11:57 |

„Sie ist perfekt“

Maxwell wollte Paris Hilton für Epstein anwerben

Anfang der 2000er-Jahre entdeckte Ghislaine Maxwell auf einer Party eine 19-Jährige, die gerade einen Vertrag bei Donald Trumps Modelagentur unterschrieben hatte. Laut des britischen Journalisten Christopher Mason wollte Maxwell das Teenie-Girl unbedingt für Jeffrey Epstein „rekrutieren“. Der Name des Jung-Models: Paris Hilton.

In der Dokuserie „Surviving Jeffrey Epstein“ enthüllt Mason, dass Maxwell von Paris‘ Look begeistert war: „Sie hat zu meiner Bekannten gesagt ‚Oh mein Gott, wer ist sie? Sie ist perfekt für Jeffrey. Kannst du sie mir mal vorstellen?‘“ Schon damals gab es Gerüchte, dass der Milliardär bevorzugt junge Models „datet“ - aber Mason wusste damals nur, dass „das Ganze etwas Verruchtes hatte.“ Ob Maxwell dann wirklich versucht hat, Hilton als Epstein-Gespielin zu gewinnen, das weiß Mason nicht.

Maxwell prahlt mit Sex mit Clooney
Laut Epstein-Opfer Virginia Roberts Giuffre habe Maxwell eine Reihe von berühmten Lovern gehabt, während sie für ihren Freund Jeffrey minderjährige Mädchen zum Sex anwarb. In vom Gericht neu veröffentlichten Dokumenten beschreibt Guiffre, wie Maxwell 2001 „kichernd wie ein Schulmädchen“ nach Hause gekommen sei: „Dann ist es aus ihr herausgesprudelt. Sie war so aufgeregt, als sei sie zur neuen Prinzessin ernannt worden. Sie hatte George Clooney bei irgendeinem Event im Badezimmer einen Blowjob gegeben. Sie hat nicht aufgehört, damit anzugeben.“

Zehn Jahre Haft drohen
Die jetzt veröffentlichten 600 Seiten an Gerichtsunterlagen stammen aus einer Zivilklage von Virginia Giuffre, die mit Geburtsnamen Roberts hieß, gegen Epsteins Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell aus dem Jahr 2015.  Maxwell soll bei den Sexualverbrechen Epsteins eine maßgebliche Rolle gespielt haben. Sie hatte Mitte Juli vor Gericht eine Beihilfe jedoch bestritten und auf „nicht schuldig“ plädiert. 

Die 58-jährige Maxwell wurde Anfang Juli im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen. Ihr werden sechs Anklagepunkte vorgeworfen, darunter Verführung Minderjähriger zu illegalen sexuellen Handlungen und Meineid. Auf die Anklagepunkte, die sich auf die Jahre 1994 bis 1997 beziehen, stehen jeweils Höchststrafen von fünf bis zehn Jahren Gefängnis.

Minderjährige zur Prostitution gezwungen
Der einschlägig vorbestrafte amerikanische Geschäftsmann Epstein soll Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. 2008 war er in dieser Sache einem Bundesverfahren entgangen, indem er eine Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft einging. Epstein bekannte sich damals teilweise schuldig und bekam eine milde Haftstrafe. 2019 wurde er in New York erneut angeklagt und nahm sich kurz darauf in einer Gefängniszelle das Leben.

Maxwell stammt aus Großbritannien und ist das neunte Kind des Medienzaren Robert Maxwell und der französischstämmigen Holocaust-Forscherin Elisabeth Meynard. Auch der britische Prinz Andrew, der jahrelang mit Maxwell und Epstein bekannt war, soll in den Fall verwickelt sein. So sagte Giuffre, sie sei als 17-Jährige in den Jahren 2001 und 2002 dreimal zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden. Der 60-Jährige bestreitet die Vorwürfe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol