15.09.2010 17:25 |

Mysteriöser Fall

Illegaler Arbeiter in ungarischem Spital "entsorgt"?

Eine demolierte Baumaschine und ein schwer verletzter Arbeiter, der heimlich über die Grenze in ein Krankenhaus nach Ungarn gebracht worden ist – ein haarsträubender Fall aus dem Burgenland beschäftigt derzeit die Polizei. Noch ist unklar, ob es sich bei dem 35-jährigen Opfer aus Rumänien gar um einen illegal Beschäftigten handelt.

Die mysteriösen Details könnten die Vorlage zu einem Krimi sein: Eine Baumaschine, die eine steirische Firma für Asphaltierungen in Kukmirn im Bezirk Güssing abgestellt hatte, wurde übers Wochenende offenbar für private Arbeiten "ausgeborgt". Dabei dürfte ein Unfall passiert sein, zurück blieb ein Schwerverletzter. Im Dunstkreis des Opfers wird sogar gemunkelt, dass seine Komplizen am Unfallort anfangs dachten, der Mann sei tot. "Um das Unglück zu vertuschen, sollte die 'Leiche' im Wald vergraben werden", heißt es hinter vorgehaltener Hand.

Ungarische Polizei ermittelt
Fest steht vorerst: In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurde der Schwerverletzte über die Grenze nach Ungarn geschafft – zuerst ins Spital nach St. Gotthard, von wo aus er nach Steinamanger überstellt wurde - die Ärzte meldeten den Fall der Polizei. Es besteht der Verdacht, dass der Patient illegal bei der Obsternte in Österreich gearbeitet hatte. "Unsere ungarischen Kollegen ermitteln jetzt. Wir warten die Ergebnisse ab", bestätigt das Landespolizeikommando in Eisenstadt die Nachforschungen.

von Karl Grammer, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
20° / 32°
wolkenlos
17° / 31°
wolkig
18° / 33°
heiter
19° / 33°
wolkenlos
17° / 31°
heiter