23.07.2020 06:10 |

Herzloser geht´s nicht

Blinden Welpen zum Sterben in Wald ausgesetzt

Wer kann denn so herzlos sein? Unbekannte haben in einem Wald in Edling bei Völkermarkt einen jungen Hund an einen Baum gebunden und ihn dort seinem Schicksal überlassen. Der blinde Welpe wäre vermutlich verendet, hätten ihn nicht Spaziergänger zufällig entdeckt. Sie brachten den Mischling in Sicherheit.

„Der kleine Kerl befand sich in keinem guten Gesundheitszustand. Es stellte sich noch dazu heraus, dass er etwas bei den Augen hat“, berichtet Martina Raschl vom Tierschutz Aktiv.

In der Tierklinik Krebitz in Klagenfurt wurde dann eine Augenerkrankung festgestellt. Der kleine Mischlingsrüde ist beinahe komplett blind, er kann nur auf einem Auge minimal hell und dunkel stark verzögert wahrnehmen.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

„Wie grausam muss man sein, ein hilfloses Tier einfach an einen Baum zu binden und seinem Schicksal zu überlassen?“, ist Raschl fassungslos. Die Spaziergänger hätten den kleinen Kerl gar nicht gesehen, denn er gab keinen Mucks von sich. „Zum Glück hatten sie ihren Hund mit, der ihn bemerkt und seine Besitzer zu ihm geführt hat“, ist man bei Tierschutz Aktiv froh. Nun darf sich Nemo, so haben ihn die Tierschützerinnen getauft, auf einer privaten Pflegestelle einer Hundetrainerin erholen. Stephanie Planegger trainiert auch schon mit Nemo. Denn auch ein blinder Hund kann ein glückliches Leben führen.

„Wir hoffen nun, dass er als Zweithund in einer liebevollen Familie ein neues Zuhause findet“, so Raschl.

Wer Nemo aufnehmen möchte, kann sich unter 0664/1047387 melden.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.