21.07.2020 09:43 |

Starke Nerven gefragt

Baustellen-Sommer sorgt für lange Staus in Wien

Starke Nerven haben Verkehrsteilnehmer am Dienstag im Wiener Frühverkehr gebraucht: Ab 6.45 Uhr kam es insbesondere in der Westeinfahrt am Hietzinger Kai zu massiven Staus. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten. Bis 7. August steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Der Stau reichte im Frühverkehr bis zum Hackinger Kai zurück. Es kam zu enormen Verzögerungen.

Außerdem kam es zu langen Staus in den Bezirken Leopoldau und Brigittenau: Die Nordbahnstraße ist zwischen der Mühlfeldgasse und der Taborstraße gesperrt. Direkte Umleitungen gibt es keine.

Auch am Währinger Gürtel müssen sich Verkehrsteilnehmer in Geduld üben. Wegen Betonfeldsanierungen sind teils nur zwei Fahrstreifen frei. Der Stau reicht laut ÖAMTC bis zur Gürtelbrücke bzw. auf die Donaukanalstraße bis zur Heiligenstädter Brücke zurück. Mit großen Zeitverlusten muss auch am Inneren Gürtel zwischen der Lerchenfelder Straße und dem Westbahnhof gerechnet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter