20.07.2020 06:00 |

Tumulte in Favoriten

Umfrage: Wiener sehen Integration als Dauerproblem

Die Ausschreitungen zwischen Türken und Kurden Ende Juni im Wiener Bezirk Favoriten haben für heftige Aufregung gesorgt. Über die Ursachen stritten die Parteien. Die Bevölkerung hat dazu eine klare Meinung: Laut einer OGM-Umfrage für die „Krone“ finden 56 Prozent, dass „die Integration in Wien generell nicht funktioniert“.

Während die rot-grüne Stadtregierung die Ursache für die Tumulte bei türkischen Rechtsextremisten der „Grauen Wölfe“ sah, ortete die Rathaus-Opposition Defizite bei der Integration. Diese Sichtweise findet auch bei den Sympathisanten der Parteien zum großen Teil ihren Niederschlag: So meinen FPÖ-Wähler und Heinz-Christian-Strache-Fans zu 100 Prozent, dass bei der Integration einiges falsch läuft. Bei ÖVP-Anhängern sind es 70 Prozent und bei NEOS-Sympathisanten sind es immerhin noch 55 Prozent.

„Hier wird kundgetan, dass es sich um ein gewachsenes Problem handelt“, so OGM-Chef Wolfgang Bachmayer. Besonders stark sei diese Meinung auch bei Bewohnern, die außerhalb des Gürtels wohnen.

Uneinigkeit bei SPÖ-Wählern
Gespalten ist die Wählerschaft der SPÖ: Für 48 Prozent sind einzelne radikale Anhänger verantwortlich, 46 Prozent orten Defizite bei der Integration. Einzig die Grün-Wähler sind deutlich anderer Meinung: Hier sehen 55 Prozent die radikalen Anhänger als Ursache. Noch stärker vertreten ist diese Meinung bei jungen Wählern - mit 66 Prozent!

Für die Zeit bis zur Wahl lässt diese Umfrage einen Schluss zu: „FPÖ, ÖVP und Team HC Strache werden mit Lust und Laune das Thema bespielen und auf Versäumnisse der Stadt hinweisen“, meint Bachmayer.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.