17.07.2020 17:56 |

Sohn schweigt zur Tat

Mutter (80) erstochen: Verdächtiger in U-Haft

Über jenen Mann, der seine Mutter im Bezirk Jennersdorf mit einem Küchenmesser erstochen haben soll, hat das Landesgericht Eisenstadt am Freitag die bei Mordverdacht bedingt obligatorische U-Haft verhängt. Vor der Haftrichterin habe der Verdächtige von seinem Schweigerecht Gebrauch und keine Angaben gemacht.

Gegenüber der Kriminalpolizei hatte sich der Verdächtige (56) am Donnerstag geständig gezeigt. Er soll seine Mutter mit einem Küchenmesser erstochen und sich danach offenbar bei einem Suizidversuch verletzt haben.

Nach seiner Festnahme am Mittwochabend wurde er deshalb zunächst in einem Spital behandelt. Da die Verletzungen jedoch weniger schwer waren als vermutet, wurde er am Donnerstag bereits entlassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 20°
wolkig
11° / 20°
heiter
11° / 19°
wolkig
11° / 20°
wolkig
11° / 19°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.