13.07.2020 09:45 |

„Krone“-Kommentar

Vergessen wir einmal die Regierung

Vergessen wir einmal die Regierung mit dem teilweise erschütternd schwachen Team. Manche Dinge können einem wirklich die Laune vermiesen. Da bringt es mehr, auf die guten Leute zu schauen und zu hören.

Bei dem schönen Wetter am Sonntag werden nicht viele die ORF-„Pressestunde“ gesehen haben. Da war mit Christoph Badelt jemand am Wort, der einiges von Wirtschaft und den aktuellen Problemen versteht. Der Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts verbindet das Beste beider Welten: durch und durch traditionell und dennoch für neue Ideen offen, von der Haltung sozial und leistungsorientiert zugleich.

Badelt hat exemplarisch vorgeführt, dass Lebenserfahrung gepaart mit einer fundierten Ausbildung vor Überheblichkeit schützen kann und die Basis für brauchbare Politik bildet.

Es gäbe freilich noch einige andere Persönlichkeiten. Der Bogen von Top-Leuten reicht vom technologisch fortschrittlichen KTM-Chef Stefan Pierer über die Bankmanager Bernhard Spalt und Peter Bosek oder den Maschinenbau-Unternehmer Helmut List bis zur Infineon-Managerin Sabine Herlitschka.

Das sind nur einige Namen, stellvertretend für die vielen Profis aus Industrie und Wissenschaft in unserem Land. Die sind leider alle nicht in der Regierung. Aber der Kanzler und seine Ministerinnen und Minister wären jetzt gut beraten, sich noch intensiver an deren Können und Wissen zu orientieren. Die helfen sicher gerne. Schon aus ureigenstem Interesse.

Claus Pándi, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.