07.07.2020 17:52 |

Gerasdorf-Attentat

Tschetschenen demonstrieren gegen politische Morde

Nach den Hinrichtungen 2009 und am Samstag reicht es der Tschetschenen-Community. Khuseyn Ishkanow, selbst Flüchtling und Obmann des Vereins Ichkeria: „Es war ein Auftragsmord.“ Vor der russischen Botschaft demonstrierten daher rund 20 Personen gegen Präsident Ramsan Kadyrow.

Sprengstoff bot zwar die Thematik an sich genug. Denn die tschetschenische Gemeinschaft Wiens befindet sich seit dem Mord an Regimekritiker Martin B. alias „Anzor“ in Gerasdorf in Aufruhr. Doch auch in der Vergangenheit liefen die „Demos gegen Mord an tschetschenischen Flüchtlingen in Europa“ laut Wiens Polizeisprecher Paul Eidenberger stets friedlich und mit einem Mindestmaß an polizeilicher Präsenz ab.

Zitat Icon

Aufgrund der Erfahrungen rechneten wir mit einem eher ruhigen Verlauf der Versammlung.

Wiens Polizeisprecher Paul Eidenberger

So auch am Dienstag: 20 Personen versammelten sich vor der russischen Botschaft in der Wiener Reisnerstraße. Abgesehen von Kritik an Kremlchef Wladimir Putin und Tschetscheniens Präsident Kadyrow blieb alles ruhig.

Nehammer fordert „volle Aufklärung“
In der Community fiel Martin B. immer wieder als erbitterter Gegner des gefürchteten tschetschenischen Präsidenten auf. Wohl auch deshalb vermutet Innenminister Karl Nehammer (ÖVP), dass es Hintermänner geben könnte. Er fordert die „volle Aufklärung“ der Bluttat.

Blutige Serie von Attentaten

  • Jänner 2009: Kadyrows Ex-Leibwächter Umar Israilow wird in Wien-Floridsdorf auf offener Straße erschossen.
  • Februar 2020: In Lille (Frankreich) wird die Leiche des Regime-Gegners Imran Alijew gefunden - mit mehr als 100 Stichwunden.
  • Februar 2020: Der tschetschenische Menschenrechtsaktivist Tumso Abdurakhmanow kann einen Angriff in Gävle (Schweden) abwehren.
  • Juli 2020: Kadyrow-Kritiker und YouTuber Martin B. wird in Gerasdorf hingerichtet.

Stefan Steinkogler und Klaus Loibnegger, Kronen Zietung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.