01.07.2020 17:18 |

Hoher Sachschaden

Metnitz: Akku setzte beim Aufladen Bett in Brand

Wieder war ein Akku Ursache für einen Brand: Ein 16-Jähriger hatte in seinem Zimmer in Metnitz die Batterie seiner Softgun aufgeladen. Dabei explodierte sie jedoch. . .

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Jugendliche hatte den Akku für seine Softgun während des Ladens auf seinem Bett abgelegt. Eine halbe Stunde später entzündete sich dieses. Der Vater des Schülers versuchte zwar, den Brand mittels Handfeuerlöscher einzudämmen; es gelang jedoch nicht.

Erst die Freiwilligen Feuerwehren Metnitz und Grades schafften es, das Feuer zu löschen. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)