01.07.2020 13:29 |

OS 089 nach Newark

AUA fliegt nach über 100 Tagen wieder Langstrecke

Die Austrian Airlines (AUA) sind am Mittwoch auch auf die Langstrecke zurückgekehrt. Knapp zweieinhalb Wochen nach dem Neustart in Europa hat am Vormittag wieder ein Flieger den Airport in Wien Richtung USA verlassen. OS 089 nach Newark/New Jersey war der erste Transatlantikflug seit dem 18. März nach Chicago und damit seit mehr als 100 Tagen.

Die Boeing 767 „Salzburger Festspiele“ mit dem Kennzeichen OE-LAX war die erste AUA-Maschine, die wieder mit Passagieren auf die Langstrecke ging. Ebenfalls am Mittwochvormittag nahm Austrian auch die Verbindungen nach Chicago und Washington sowie nach Bangkok wieder auf. Bedient werden die Strecken vorerst „bis zu dreimal“ wöchentlich.

AUA fliegt auf Sicht“
Austrian fliege „auf Sicht“, sagte Vorstand Andreas Otto auf dem Flughafen Wien. Wenn Verbindungen gut laufen, „können wir Frequenzen jederzeit erhöhen“. Die Maschinen nach Nordamerika seien aktuell zur Hälfte bis zwei Drittel gebucht. Mit den Langstreckenverbindungen wolle die AUA dazu „beitragen, dass Wien ein Drehkreuz bleibt“.

Otto zufolge will die Airline „bis Ende Juli, Anfang August“ wieder bei 20 Prozent des Angebots von vor einem Jahr sein. „Bis Herbst“ seien 50 Prozent geplant. Die Auslastung der Maschinen seit der Wiederaufnahme des Betriebs am 15. Juni bezifferte Otto mit 72 Prozent. „Besser als gedacht“, fügte er hinzu.

Flughafen rechnet mit massivem Passagierschwund
Der Flughafen hat laut Vorstand Julian Jäger zuletzt 8000 bis 10.000 Passagiere pro Tag verzeichnet. Die Erwartungen für Juli lägen bei 15.000 bis 25.000 täglich. Das wären etwa 20 Prozent des Aufkommens im Sommer 2019, als von Juli bis September jeweils drei Millionen Fluggäste pro Monat gezählt worden seien, so Jäger.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol