26.06.2020 21:28 |

Schneedecke brach

Niederländer stürzte im Steinernen Meer in den Tod

Ein Urlauber aus den Niederlanden ist bei einer Wanderung im Steinernen Meer ums Leben gekommen. Der Wanderer stürzte etwa 20 Meter in den Tod.

Unweit des Riemannhauses sei der 61-Jährige auf einer Seehöhe von 2237 Meter auf ein Schneefeld gestiegen, teilte die Polizei mit. Plötzlich brach die Schneedecke unter ihm zusammen, und der Mann stürzte in eine etwa 20 Meter tiefe Doline.

Zwei Begleiter, die den Unfall beobachteten, alarmierten die Einsatzkräfte. Die zum Unfallort geflogenen Einsatzkräfte der Bergrettung Saalfelden und der Alpinpolizei konnten den Verunglückten aus einer Tiefe von zirka 20 Metern mittels Seilzug bergen. Die Notärztin des Rettungshubschraubers konnte aber nur mehr den Tod des Bergsteigers feststellen. Die Bergsteiger waren nach Angaben der Polizei gut ausgerüstet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)