24.06.2020 06:00 |

Urteil rechtskräftig

Ex-Model wollte Rivalin töten: 13 Jahre Haft!

„13 Jahre Haft ist für eine solche Tat kein besonders strenges Urteil“, belehrte der erfahrene Senatsvorsitzende des Wiener Oberlandesgerichtes, Christian Dostal, die Angeklagte. Die Frau, einst Miss-Vienna-Kandidatin, hatte in rasender Eifersucht auf eine Nebenbuhlerin eingestochen.

Zwei Frauen - beide lieben den gleichen Mann und haben von diesem ein Kind. Was vor allem die eine so nicht hinnehmen wollte. Diana S. (26), die als Fitness-Trainerin arbeitete, fuhr zur Wohnung der Rivalin in Wien-Donaustadt. Die Angeklagte behauptete später, dass sie über einen Urlaub reden wollte, den ihr Kind mit der anderen Frau beim gemeinsamen Vater verbringen sollte. Der hatte sich nämlich längst nach Portugal abgesetzt.

Ohne schnelle Hilfe wäre Opfer gestorben
Das Gespräch eskalierte völlig. Diana S. stach wie von Sinnen zehnmal auf die Rivalin ein, siebenmal davon in den Rücken. Diesen Punkt hob Vorsitzende Dostal nun auch hervor: „Sie haben weiter zugestochen, als das Opfer auf dem Boden lag. Ohne schnelle Hilfe wäre die Frau gestorben. Das Motiv war wohl gekränkte Eitelkeit.“

Diana S. war in erster Instanz zu 13 Jahren verurteilt worden und hatte, Verteidigerin Astrid Wagner zur Seite, berufen. Dieses Urteil wurde bestätigt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)