24.06.2020 14:00 |

Salzburg AG

Ziel: Die Nummer 1

Internet, Strom und Photovoltaik: Die Salzburg AG hält an ihren Projekten fest und will so ein Konjunkturmotor sein.

Nach vorne schaut die Salzburg AG und will sich künftiger noch breiter aufstellen. Vorstandssprecher Leonhard Schitter und das neue Vorstandsmitglied Brigitte Bach wollen das Strom-Kerngeschäft ausbauen und zusätzlich mit der Telekommunikation ein zweites zukunftssicheres Standbein schaffen. Auch wenn das Projekt schon seit einem Jahr in Planung und angelaufen ist will das Unternehmen damit ein Konjunkturmotor für die derzeit kriselnde Wirtschaft sein.

Im Vorfeld der Aufsichtsratsitzung hat der Zentralbetriebsrats-Vorsitzende Hans Grünwald seine Sorgen über die Zukunft der Mitarbeiter kundgetan, was Schitter zur Kenntnis nahm. Viele Mitarbeiter seien in das Projekt bereits eingebunden und eine Art Aufbruchstimmung spürbar.

Neben dem Stromhandel an sich will man mit Photovoltaikanlagen – Ziel: Top fünf in Österreich – und dem „besten“ Internet punkten.

Wie wichtig das Projekt der heimischen Politik ist, zeigt, dass Landeshauptmann Wilfried Haslauer als Aufsichtsratvorsitzender künftig an den Arbeitsmeetings der Bereichsleiter teilnehmen wird. Durch das Projekt sind bei der AG bisher 130 neue Jobs entstanden, weitere sollen folgen. Ab 1. September wird auch ein Nachfolger für Unternehmenssprecherin Daniela Kinz gesucht.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol