23.06.2020 12:38 |

Teilsperre der Station

Drei AKH-Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert

Drei Mitarbeiter des Wiener AKH sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Wie das Spital am Dienstag via Aussendung mitteilte, hätten sich die Betroffenen außerhalb des Krankenhauses angesteckt. Sie alle befinden sich in Quarantäne, eine Teilsperre der betroffenen Station wurde veranlasst.

Die Betroffenen seien in Heimquarantäne positiv getestet worden, die Erhebung der Kontakte sei umgehend erfolgt, wurde seitens des Krankenhauses versichert. Insgesamt werden 40 Beschäftigte laut AKH in den nächsten zehn Tagen laufend getestet. Da es sich um den stationären Bereich der Abteilung - betroffen ist die Klinische Abteilung für Nuklearmedizin - gehandelt habe, seien nur sehr wenige Patienten betroffen, wurde betont. Sie wurden alle bereits negativ auf das Coronavirus getestet.

Teilsperre der Station als Sicherheitsmaßnahme
Als Sicherheitsmaßnahme wurde eine Teilsperre der betroffenen Station veranlasst. Patienten, die akut behandelt werden müssen, werden weiterhin versorgt. Andere werden jedoch, falls medizinisch vertretbar, erst später behandelt. Für ambulante Patienten ändert sich nichts, sie werden weiterhin uneingeschränkt behandelt, hieß es.

Die nun entdeckten Fälle sind nicht die ersten mit AKH-Konnex. Im März hatte es dort fast 20 Infektionen gegeben. Betroffen waren damals auch Ärzte und Pfleger.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)