18.06.2020 20:01 |

Staatsmeisterschaften

Youngster führt vor Profis Wiesberger und Schwab

Der erste Tag der offenen österreichischen Golf-Staatsmeisterschaften in Zell am See hat bei den Herren einen überraschenden Zwischenstand gebracht. Der 21-jährige Steirer Niklas Regner setzte sich am Donnerstag mit 63 Schlägen (9 unter Par) mit jeweils einem Schlag Vorsprung auf die beiden Profis Bernd Wiesberger und Matthias Schwab an die Spitze.

Wiesberger fabrizierte auf Bahn zwei ein Doppel-Bogey, kam danach aber immer besser in Schwung und schaffte neun Birdies. „Ich bin durchaus zufrieden mit der ersten Runde. 8 unter Par muss man erstmal spielen, vor allem wenn man nach zwei Löchern zwei über liegt“, erklärte der Burgenländer. Schwab startete mit sieben Birdies auf den ersten neun Löchern und legte auf der zweiten Hälfte einen weiteren Schlaggewinn nach.

Bei den Damen übernahm Emma Spitz die Führung. Die US-College-Golferin lag mit einer 65er-Runde zwei Schläge vor Christine Wolf.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.