14.06.2020 07:00 |

Weiter heftige Kritik

Unternehmer: Amtsschimmel blockiert Corona-Hilfe

Schnelle finanzielle Hilfe für Betriebe in Zeiten von Corona: So verspricht es die Bundesregierung mit dem Härtefallfonds. Salzburgs Unternehmer sehen das anders und üben heftige Kritik. Schon das Ansuchen um Unterstützung sei viel zu kompliziert und ohne einen Steuerberater kaum zu schaffen.

Entwürdigend, ungerecht und höchst bürokratisch: Salzburgs Unternehmer lassen kaum ein gutes Haar an den Corona-Hilfsmaßnahmen er Bundesregierung - zumindest wenn man den Ergebnissen einer Umfrage des Wirtschaftsverbandes der SPÖ (SWV) glaubt.

Neben der verhältnismäßig niedrigen finanziellen Unterstützung aus dem Härtefallfonds - die „Krone“ berichtete - ist auch das Ansuchen selbst Stein des Anstoßes. Der Vorwurf der 111 Salzburger Umfrage-Teilnehmer: Die Einreichung der Unterlagen ist zu kompliziert und undurchschaubar. Knapp jeder Vierte findet die Abwicklung „zu bürokratisch“. Fast jeder dritte Befragte (27 Prozent) brauchte dabei Hilfe von seinem Steuerberater. „Kurz gesagt: Es ist eine echte Zumutung“, sagt Christoph Matznetter, SWV-Chef und Vizepräsident der Wirtschaftskammer (WKÖ). Einem Salzburger Unternehmer etwa wurde die Zahlung verwehrt, weil sein Pass abgelaufen war.

Wirtschaftskammer soll Rücklagen nutzen

Eines zeigt die Umfrage jedenfalls deutlich: Die Unternehmer erhoffen sich in Zeiten wie diesen mehr Unterstützung von der Wirtschaftskammer. 75 Prozent aller Befragten fordern, dass die WKÖ nun ihre Rücklagen einsetzt und den Unternehmern finanziell unter die Arme greift.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.