12.06.2020 08:40 |

Boss entschuldigt sich

NFL: 250 Mio. Dollar im Kampf gegen Rassismus

Im Kampf gegen Rassismus will die National Football League in den kommenden zehn Jahren insgesamt 250 Millionen Dollar (220,30 Mio. Euro) zur Verfügung stellen. Das teilte die NFL am Donnerstag (Ortszeit) mit. Man wolle zudem das NFL Network und alle anderen zur Verfügung stehenden Medien dafür nutzen, mehr Aufmerksamkeit auf Themen sozialer Gerechtigkeit zu lenken.

NFL-Boss Roger Goodell hatte sich zuletzt an die Seite schwarzer Football-Profis gestellt und sich im Namen der Liga dafür entschuldigt, nicht schon früher auf die Spieler gehört zu haben. Vorausgegangen war eine entsprechende Aufforderung von Superstars wie Quarterback Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs.

Seitdem der Afroamerikaner George Floyd am 25. Mai bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommen war, haben in den USA tausende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Afroamerikaner protestiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten