Hinweise erbeten

Versuchte Vergewaltigung: Polizei fahndet online

Horror-Erlebnis für eine 18-jährige Vöcklabruckerin! Das Mädchen wurde am 26. Mai gegen 1.30 Uhr früh am Bahnhof ihrer Heimatstadt von einem Mann verfolgt. Er versuchte die Jugendliche zu vergewaltigen, floh aber, als ihr Passanten halfen. Die Polizei fahndet nun auch via Internet nach dem Verdächtigen.

Der Sex-Täter schlief am Dienstag, dem 26. Mai gegen 1.30 Uhr im Wartebereich des Bahnhofgebäudes in Vöcklabruck. Als er die 18-Jährige sah, verfolgte er das Mädchen. Zunächst soll er sie an der Oberbekleidung und im Gesäßbereich begrapscht haben.

Täter flüchtete
Im Bereich einer Bushaltestelle kam das Mädchen zu Sturz. Ob es gestoßen wurde oder gestolpert war, konnte das Opfer später nicht mehr angeben. Jedenfalls versuchte der Unbekannte die 18-Jährige zu vergewaltigen. Sie begann laut zu schreien, zwei Passanten wurden dadurch aufmerksam. Als der Täter das erkannte, flüchtete er.

Um 5 Uhr früh fuhr Verdächtiger zurück nach Linz
Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Verdächtige um 5 Uhr früh mit dem Zug nach Linz gefahren war. Etliche der insgesamt neun Fahndungsfotos, die von der Polizei auch auf Facebook veröffentlicht wurden, stammen aus dem Linzer Hauptbahnhof – weil die Qualität der dortigen Überwachungskameras besser ist, als jener in Vöcklabruck. 

Hinweise an die Polizei
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Vöcklabruck unter: 059133-4160.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol