22.05.2020 16:05 |

Betrieb läuft weiter

Corona-Neuinfektionen auch an Wiener Volksschulen

Nach Vorarlberg sind am Freitag auch in Wien zwei Infektionen mit dem Coronavirus an Volksschulen bekannt geworden. „Eine Lehrerin bzw. eine Schülerin sind infiziert“, bestätigte eine Sprecherin des medizinischen Krisenstabes der Stadt am Freitagnachmittag. Die Kontaktpersonen wurden unter Quarantäne gestellt, der Schulbetrieb läuft aber weiter.

In einer Volksschule in Floridsdorf ist eine Lehrerin erkrankt und positiv auf Covid-19 getestet worden. Über das Contact Tracing wurden außerdem zwei Lehrerkollegen als Kontaktpersonen ausfindig gemacht, getestet und unter Quarantäne gestellt. Die Testergebnisse sind noch ausständig.

In einer Volksschule in Wieden ist eine Schülerin betroffen. Dies sei erst am Freitag gemeldet worden - also „noch ganz frisch“, berichtete die Krisenstab-Sprecherin. Als Kontaktpersonen werden die Klasse des Mädchens - also jene Schülergruppe, mit der sie den Unterricht besucht - sowie die Lehrerin getestet und ebenfalls zwei Wochen unter Quarantäne gestellt.

Schulbetrieb läuft weiter
Sowohl in Floridsdorf als auch in Wieden läuft der Schulbetrieb ansonsten normal weiter. Alle verantwortlichen Stellen, etwa die Bildungsdirektion, aber auch die Eltern seien über die Erkrankungen informiert worden. Laut Krisenstab handelt es sich derzeit um die einzigen zwei Wiener Schulen, an denen es nachweisliche Coronavirus-Erkrankungen gibt. „Derzeit gibt es sonst keine positiven Fälle an Schulen“, so die Sprecherin.

Zwei Coronavirus-Fälle an Bregenzer Volksschule
Nach zwei positiven Coronavirus-Fällen in einer Volksschule in Bregenz befinden sich auch in Vorarlberg 48 Schüler, sieben Lehrpersonen und drei Betreuer in Quarantäne. Bei den erkrankten Kindern handelt es sich einem Medienbericht zufolge um Geschwister.

Wiener Corona-Fälle verteilen sich
Zudem wurde am Freitag bekannt, dass von der Corona-belasteten Hauptstadt Wien aus sich das Virus derzeit in ganz Österreich verteilt. Es gibt drei aktuelle Neuinfektionen in Tirol sowie eine im Burgenland, deren Ursprung laut Informationen der „Krone“ in Wien liegen soll.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.