27.04.2020 11:27 |

Warten auf Pfleger

Nach wie vor Verwirrung um Sonderzüge aus Rumänien

Die Verwirrung rund um geplante Sonderzüge mit Pflegerinnen von Rumänien nach Österreich hat vorerst noch kein Ende gefunden. Während eine Seite Gespräche dementiert, sieht man auf der anderen Seite einen regen Austausch. Noch im Laufe des Tages soll eine Aufklärung durch Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) erfolgen.

Die Personentransportsparte der staatlichen rumänischen Eisenbahn (CFR Calatori) hatte Montagfrüh dementiert, bereits seit zwei Wochen mit der österreichischen Seite wegen eines derartigen Transports in Verhandlungen zu stehen.

Vonseiten der ÖBB hieß es dagegen, dass man „seit mehreren Wochen“ in Kontakt mit den ungarischen und rumänischen Partnern sei. Den ÖBB würden „konkrete Angebote von der ungarischen und rumänischen Bahn“ für derartige Sonderzüge vorliegen. Aus rein betrieblicher Sicht gebe es keine Einschränkungen für einen Transport ab 2. Mai, so die ÖBB.

Gespräche noch heute - Details offen
Der rumänische Transportminister Lucian Bode (Liberale Partei/PNL) meinte Montagfrüh, dass die „Angelegenheit noch heute geklärt wird“. Er habe mittlerweile seitens der österreichischen Botschaft in Bukarest eine Anfrage der österreichischen Seite erhalten und werde sich im Laufe des Vormittags hierzu auch mit der österreichischen Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) telefonisch austauschen, sagte Bode dem rumänischen Nachrichtensender Digi 24.

Für ihn gelte es vor allem zu eruieren, „um wie viele Pflegerinnen es sich handelt“. Seinen Informationen zufolge benötige Österreich „um die 33.000 Pflegekräfte, davon etwa die Hälfte aus Rumänien“. Genauere Angaben hierzu seien jedoch Voraussetzung - man müsse wissen, „woher diese Menschen kommen und wie bzw. auf welchem Weg sie nach Timisoara/Temeswar reisen sollen“. Zudem gelte es festzulegen, „wer diesen Transport durchführen soll“ - ob die rumänische Eisenbahn CFR oder die ÖBB.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.