13.04.2020 12:43 |

Vorsicht geboten:

Zweite Etappe ist „noch größere Herausforderung“

Mit dem Beginn des stufenweisen Hochfahrens des Handels am Dienstag starte die zweite Etappe im Kampf gegen das Coronavirus, erklärte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Video oben krone.tv-Talk vom 8.4.) am Ostermontag. Anschober rief dazu auf, die erste Teilöffnung „maßvoll und verantwortungsvoll“ zu begehen. Es handle sich um eine „entscheidende Phase“, die erst zeigen werde, ob die schrittweise Öffnung fortgesetzt werden kann.

Am Ostermontag in der Früh lag die Zahl der bereits Genesenen schon bei über 7300. Auch die Zahl der Corona-Patienten in den Spitälern ist laut den Daten des Ressorts mit 981 leicht sinkend und lag erstmals seit 30. März wieder unter 1000. Davon bedurften 239 Betroffene einer intensivmedizinischen Behandlung. Der tägliche Anstieg an Neuerkrankten mit SARS-CoV-2 bzw. Covid-19 lag zum neunten Mal in Folge unter drei Prozent.

„Ermutigende Entwicklungen“
„Das alles sind sehr ermutigende Entwicklungen“, sagte Anschober. „Wir haben die erste Phase der Corona-Krise gut bestanden und unser Ziel der Abflachung der hohen Steigerungszahlen an Neuerkrankungen durch die richtigen Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt und eines großartigen Engagements der Bevölkerung gut erreicht.“ Um den 12. März hatte sich Österreich bei den täglichen Steigerungen noch bei 40 Prozent und mehr befunden, erinnerte der Minister.

Zweite Etappe deutlich schwieriger
Etappe zwei, die am Dienstag beginnende Phase der „gesicherten Teilöffnung“, werde jedoch deutlich schwieriger werden: „Wir müssen trotz schrittweiser Öffnung die Zahl der Neuerkrankungen auf geringem Niveau halten. Das wird eine noch größere Herausforderung, wir dürfen uns durch unbedachtes Verhalten nicht alles Erreichte wieder zunichtemachen“, mahnte Anschober und appellierte an die Verantwortung jedes einzelnen. „Gerade jetzt muss jeder ein Teil der Lösung sein.“

Auch die Bundesgärten sperren am Dienstag in Wien wieder auf: Zur Kontrolle und Aufklärung sollen - wie berichtet - neben der Exekutive auch die Wiener Parksheriffs eingesetzt werden.

Maßnahmen strikt einhalten
„Ich appelliere dringend, alle Sicherungsmaßnahmen der ersten Teilöffnung konsequent zu befolgen: strikte Einhaltung der Zugangsregeln in die Geschäfte, Mindestabstand beim Warten auf Einlass, Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in den Geschäften, Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auch in den Öffis“, betonte der Gesundheitsminister. Wer nicht unbedingt einkaufen muss, solle noch ein paar Tage zuwarten, um zu große Menschenansammlungen zu vermeiden, ganz besonders Ältere.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.