12.04.2020 05:47 |

Elisabethbrücke

Alte Ansichten: Kaiserin „Sisi“ in Klagenfurt

Im September 1856 besuchten Kaiser Franz Joseph und seine schöne, junge Frau Elisabeth („Sisi“) die Stadt Klagenfurt.

Das Kaiserpaar war in der St. Veiter Straße mit einem großen Triumphbogen empfangen worden und hatte Quartier in der Klagenfurter Burg genommen. Am zweiten Tag des Besuches war die Einweihung der Brücke über den Lendhafen geplant.

Die Majestäten verließen die Burg gegen 12.45 Uhr und fuhren in einer offenen Kutsche, von vier Pferden gezogen, über Burggasse, Neuen Platz und Heiligengeistplatz zur Villacher Straße. Dort stand ein großes, blau-weißes Festzelt.

Der Stadtbaumeister Hueber hatte die Ehre, sich länger mit seiner Majestät zu unterhalten und ihm die originalen Baupläne zu überreichen. Kaiserin Elisabeth, ganz in weiß gekleidet, schritt in Begleitung ihres Gatten über die neue Brücke. Diese war, dem Anlass entsprechend, komplett mit roten Rosen ausgelegt und geschmückt. Anschließend teilte sie den Anwesenden mit, dass die Brücke von nun an und auf immer den Namen „Elisabethbrücke“ tragen dürfe.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.