08.04.2020 12:14 |

Rendi-Wagner im Talk

„Fordern mehr Transparenz bei neuen Maßnahmen“

Zu Beginn der Corona-Maßnahmen hat es in Österreich noch einen politischen, nationalen Schulterschluss der Parteien gegeben. Zuletzt ist die Opposition aber zunehmend auf Distanz zur Regierung gegangen, so auch die SPÖ. Warum das so ist, hat krone.tv-Moderator Gerhard Koller bei der Parteichefin selbst, Pamela Rendi-Wagner, nachgefragt.

Kritik gibt es vor allem für die kurze Bearbeitungszeit, die dem Parlament für die vielen Regierungsanträge zur Verfügung stehen würde, und die fehlende Transparenz bei wichtigen Entscheidungen: „Letzte Woche hat es noch geheißen, dass bald jeder wen kennen wird, der am Virus gestorben ist. Eine Woche später werden die Geschäfte langsam wieder geöffnet, viele Menschen sind zu Recht verunsichert. Wir fordern daher klare Transparenz, welche Entscheidungsbasis die Regierung hat, wenn sie Maßnahmen setzt oder lockert“, so Rendi-Wagner.

Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.