08.04.2020 07:55 |

In Italien vorm Altar

Sylvie Meis traurig über Verschiebung von Hochzeit

Fernsehmoderatorin Sylvie Meis ist traurig über die Verschiebung ihrer Hochzeit wegen der Corona-Krise. „Natürlich ist es traurig und schade, dass wir aufgrund der aktuellen Situation die Feierlichkeiten zu unserer Hochzeit verschieben müssen“, sagte die 41-Jährige der „Bunte“. Andere Menschen und Unternehmen treffe es aktuell jedoch wesentlich härter.

Meis hatte eigentlich im Juni in einem Luxushotel in Florenz die Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Niclas Castello feiern wollen. Auch das Brautkleid hat Sylvie sich längst ausgesucht. Sie entschied sich für ein glamouröses Hochzeitskleid des Labels Galia Lahav Haute Couture.

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, versprach sie aber nun. Über die geplante Feier sagte Meis, es werde eine „ganz intime kleine Hochzeit im privaten Kreis“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol