05.04.2020 10:00 |

Baustart nach Ostern

St. Michael will nun neue Chalets

Ein Aparthotel samt zwei schmucker Chalets direkt an der Piste: Die segnete die Gemeindevertretung in St. Michael im Lungau einstimmig ab! „Ein absolut positives Projekt, das direkt in einer touristischen Einheit auf der Katschberghöhe entsteht. Das nimmt keinen Platz weg“, sagt Bürgermeister Manfred Sampl.

Mit den steinverkleideten Fassaden sehen sie fast schon aus wie aus einem Schweizer Bilderbuch: zwei kleine Chalets, direkt an der Piste des 3er Sesselliftes, der auf das Aineck führt.

Das dürfte überzeugt haben: Die beiden 2017 erbauten Häuser bekommen ab Ostern ordentlich Zuwachs. Katschbergbahnen-Chef Josef Bogensperger baut zwei weitere Chalets mit Platz für je 14 Personen. Plus: ein schmuckes Aparthotel, das „Herbert“ heißt und sechs Appartements beherbergt.

„Der Berg braucht neue Nächtigungsmöglichkeiten, ein neues Konzept tut dem Ganzen gut“, sagt Bogensberger, der in der kommenden Saison aufsperren will.

Nachsatz: „Als Liftbetreiber ist es doppelt wichtig, dass die Betten warm sind. Wir planen dort keine Zweitwohnsitze.“

Die Gemeinde St. Michael dürfte das ähnlich sehen – die Gemeindevertreter segneten das Projekt Anfang des Jahres einstimmig ab.

Gemeinde befürchtet keine Zweitwohnsitze
„Das Vorhaben ist absolut positiv für den Ort, es wird in einer touristischen Einheit umgesetzt“, sagt Bürgermeister Manfred Sampl (ÖVP). Kalte Betten gebe es künftig nicht. „Wir haben keinen ausländischen Investor an Bord, sondern eine Familie, die das Skigebiet aufgebaut hat.“

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol